Kunst am Wegesrand

Es ist schon eine Weile her, da haben die Stürme Kyrill und Lothar einige Teile der Wälder in unmittelbarer Umgebung vernichtet. Die Reste der umgeknickten Bäume wurden nach und nach abgetragen und so langsam wachsen Brombeerbüsche über die einstige Waldfläche. Doch da stehen vereinzelt noch ein paar Baumstümpfe.

Aus einem dieser Baumstümpfe hat Jemand mit einer Kettensäge ein Kunstwerk geschaffen, das ich euch nicht vorenthalten möchte:

Kunst am Wegesrand

Kunst am Wegesrand

Vielen Dank und liebe Grüße an Beate Keuchel, die mir dieses Foto für meinen Blog zur Verfügung gestellt hat!
Ich habe mal ein bisschen im Internet gestöbert und war überrascht, wie viele Menschen es gibt, die mit einer Kettensäge (!) Kunstwerke aus einem Baumstumpf zaubern. Mir gefällt es sehr gut, dass diese Eule nun unseren Wald ziert!

Advertisements

4 Gedanken zu „Kunst am Wegesrand

  1. Raier Moos

    hi nicht nur kunst mit der motorsäge in unseren wäldern – auch mit dem pinsel und farbe haben wanderfreunde wurzeln der alten bäume welche aus der erde ragten und eine sagengestalt wie aus herr der ringe formen – augen und mund andeutend bemalt – manchmal gruselig – lg

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s