Lieblingsbank im Skizzenbuch

Ein Platz zum Zeichnen!

Ein Platz zum Zeichnen!

Wozu dient eigentlich ein Skizzenbuch? Völlig unnötig, sieht doch keiner!? Sinn oder Unsinn? Zeitverschwendung? Ich male lieber direkt ein großes Bild, das ich mir an die Wand hängen kann!? Ich habe im Laufe der letzten Jahre einige Gründe gefunden, die für ein Skizzenbuch sprechen:

  1. Bereits in mehreren Blog-Artikeln habe ich dazu aufgerufen, euch im Zeichnen zu üben. Das kann man sehr gut in Skizzenbüchern machen! Wenn man realistisch malen will und die Zeichnung nicht stimmt, kann das ganze Bild nicht wirklich überzeugen. Übung macht den Meister! Und ich muss noch viel üben.
  2. Bevor ich ein größeres Bild beginne, mache ich erst kleine Zeichnungen davon im Skizzenbuch und probiere verschiedene Kompositionen aus, schau mir die Verteilung der Tonwerte an, mache Farbproben, überlege mir Untermalungen. So verschwende ich nicht direkt einen großen Bogen des teuren Papiers.

    Farbproben im Skizzenbuch

    Farbproben im Skizzenbuch

  3. Alle neuen Stifte werden im Skizzenbuch ausprobiert und ich schreibe mir stets dazu, um welche es sich handelt und notiere die einzelnen Farbnummern.

Meine Skizzenbücher sind nicht vorzeigbar und das sollen sie auch nicht sein. Es gibt viele Künstler, die nur in Skizzenbüchern wundervolle Bilder anfertigen! Mir sollen die Skizzenbücher helfen, meine zeichnerischen Fähigkeiten zu verbessern und dienen manchmal auch dazu, einfach mal rumzuschmieren 🙂 !

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Advertisements

8 Gedanken zu „Lieblingsbank im Skizzenbuch

  1. Manfred Szytar

    Liebe Alexandra,
    Deine nützlichen Anregungen zum Anlegen eines SK-Buches werde ich mir zu Herzen nehmen und mal sehen, was dabei herauskommt. Es kann ja nur was Besseres sein! Es ist immer wieder schön, „Unterricht“ bei Dir zu nehmen!
    Manfred

    Gefällt mir

    Antwort
    1. farbvielfalt Autor

      Lieber Manfred, ich freue mich, wenn ich dir eine Anregung geben konnte! Man lernt nie aus und kann sich nur verbessern. Learning by doing! Je mehr man übt, desto besser wird man. Oft fehlt mir die Zeit dazu, ein großes Bild zu malen, dann nehme ich mir eben mein Skizzenbuch und mach mal schnell ’ne Zeichnung 😉 !

      Gefällt mir

      Antwort
  2. Svenja

    Moin Alexandra!
    Ja, so hat jeder seine Lieblingsplätzchen, an die er sich zurückziehen kann, schön! Ich hoffe es geht dir gut und deine Ausstellung war erfolgreich?! Sag mal, von welcher Firma nimmst du deine Acrylfarben? Ich hatte bisher meist welche von Lukas, aber mit einigen Farben bin ich da bezüglich der Farbintensität und der Deckkraft nicht so richtig zufrieden…Und teilweise entmischen sie sich doch relativ schnell, wenn sie länger liegen. Na mal sehen, was sich noch so finden lässt :-).
    Hab ein schönes Wochenende,
    ganz liebe Grüße,
    Svenja

    Gefällt mir

    Antwort
    1. farbvielfalt Autor

      Moin liebe Svenja, meine Ausstellung läuft noch bis Ende des Monats! Erst dann kann ich beurteilen, ob es erfolgreich war. Zum Thema Acrylfarben: Ich verwende am liebsten Amsterdam Royal Talens und Lukas Farben. Bei beiden gefällt mir die cremige Konsistenz und mit der Deckkraft (die steht ja auch drauf) bin ich zufrieden. Das mit dem Entmischen habe ich bei Tuben einer anderen namhaften Firma, die dermaßen verkleben, dass ich sie am liebsten aus dem Fenster werfen würde. Na ja, jeder hat so seine Favoriten. Du und Acryl? Schlummern die Kreiden? Liebe Grüße Alexandra

      Gefällt mir

      Antwort
      1. Svenja

        Nee, die Kreiden schlummern nie…die werden höchstens ab und zu mal vernachlässigt ;). Acryl habe ich schon immer gemalt (wie auch Aquarell, aber seltener), allerdings ist das bei dem Kreidenwahn der letzten Jahre ziemlich in den Hintergrund getreten. Und letztens im Urlaub hatte ich mal wieder Lust die Pinsel in die Hand zu nehmen… Ich denke ich muss mich durch die verschiedenen Hersteller einfach mal durchprobieren.
        Dann noch viel Erfolg mit der Ausstellung für dich! 🙂

        Gefällt mir

      2. farbvielfalt Autor

        Vielen Dank Svenja! Nur durch Probieren der verschiedenen Hersteller findet man seine Favoriten, das ist ja bei den Kreiden auch so. Und so sammelt sich im Laufe der Jahre immer mehr an… Herrlich! LG Alexandra

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s