Schon mal mit Rötel gezeichnet?

Da ich im Moment neben meinen Zeichnungen an einem großen Acryl-Bild arbeite, dessen Fertigstellung länger dauert, dachte ich, ich zeige euch mal eine Zeichnung von mir, damit es nicht still wird auf meinem Blog.

Es gibt auch im Bereich des Zeichnens sehr viele Materialien auszuprobieren. Das ist natürlich was für mich 😉 ! Die letzten Monate habe ich viel mit Bleistiften gezeichnet und bin erstaunt darüber, was man mit einem einfachen Bleistift auf’s Papier zaubern kann. Ich habe mich jetzt mal an Rötelkreiden gewagt, muss aber zugeben, dass ich einfach losgelegt habe und mit der Technik noch nicht vertraut bin. Rötel gibt es in Stiftform und als Vierkantstäbchen, wird seit Jahrhunderten zum Zeichnen verwendet und charakteristisch ist die rotbraune Farbe.

Rötelkreide in Stiftform

Rötelkreide in Stiftform

Für meinen Versuch mit Rötelkreide habe ich nur einen Stift verwendet. Vom Zeichengefühl her würde ich Rötel wie eine Mischung aus Pastell- und Buntstift beschreiben. Dieser dunkelrotbraune Farbton gibt dem Bild ein antikes Aussehen.
Nachfolgend also das Ergebnis. Es reizt mich, noch mehr Zeichnungen mit Rötelkreide auszuprobieren! Ich finde  monochrome Bilder toll und der verwitterte Look der Rötelkreide gefällt mir sehr gut.

Versuch Rötelkreide (c) Alexandra Jacob

Versuch Rötelkreide
(c) Alexandra Jacob

Was haltet ihr von Rötelzeichnungen? Eure Meinung würde mich interessieren, stimmt doch mit ab! Vielen Dank für eure Antwort!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s