Ronco in Pastell

Ich lasse euch gern an meinen Urlaubserinnerungen teilhaben! Bei meinem letzten Beitrag waren wir in Venedig, davor in Brandenbug, heute geht’s in eine andere Richtung:

Bei einer Tour vor ein paar Jahren im Schweizer Kanton Tessin entlang des Lago Maggiore führte uns der Weg von Locarno aus Richtung Ronco Sopra Ascona.

Vom Ort Ronco aus hat man einen herrlichen Blick auf den Lago Maggiore. In Ronco gibt es viele verwinkelte Gassen, die mir noch gut in Erinnerung geblieben sind.

Ronco Pastell, 32x24 cm (c) Alexandra Jacob

Ronco
Pastell, 32×24 cm
(c) Alexandra Jacob

Für dieses Bild habe ich mal einen schwarzen Untergrund gewählt, der die Pastellpigmente richtig schön leuchten lässt. Beim Arbeiten auf einem dunklen Untergrund stellt man sofort fest, dass man dunklere Tonwerte verwenden muss als auf einem hellen. Ein mittlerer Tonwert ist manchmal noch zu hell. Oder anders ausgedrückt: Man kann endlich mal zu den eher quietschigen, starken, satten Farben greifen!

Versucht mal ein Bild auf schwarzem Untergrund, ihr werdet erstaunt sein, wie schnell man zu den viel zu hellen Farben greift und beim Auftrag dann „uups“ sagt 😉 ! Deshalb ist es immer vorteilhaft, neben dem gewählten Papier ein Probestück desselben Papiers zu haben, auf dem man die Farben bzw. Tonwerte erst austesten kann.

Advertisements

2 Gedanken zu „Ronco in Pastell

  1. Brigitte Werner

    Ach ,wie schön, da hast Du mich ja in meine Jungmädchen-zeit zu rück versetz. In ronco habe ich oft Milch und Käse geholt….ha,ha …..lg. brig

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s